Aufnahmen von verschiedenen Industrieanlagen aus dem Bereich Wasser, Abwasser, Heizung, Kühlung

Die auf dieser Seite dargestellten Referenzen von Nicolas Rutschmann sind chronologisch geordnet, bilden aber nur ein winziges Spektrum seiner gesamten Arbeit ab. Schauen Sie deshalb hin und wieder gerne vorbei und lassen sich überraschen.

Im Auftrag von KSB, dem weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Armaturen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Frankenthal, verfasse ich Fachtexte zu Projekten, in denen Produkte von KSB zum Einsatz kommen. Meine Texte werden in zehn weitere Sprachen übersetzt und global eingesetzt. Für mich eine spannende Aufgabe, die mit umfangreicher Recherche und Interviews verbunden ist.

» Zertifizierte Pumpenkraft im Münchner Stadtquartier: Gebäudetechnik für „Die Macherei

» Unterwassermotorpumpen trotzen den Naturgewalten: Härteprüfung mitten in der Nordsee

» Smarte Sensortechnik steigert die Betriebssicherheit: KSB Guard für Pumpwerke des Ruhrverbandes

» Ritterschlag für ein intelligentes Überwachungstool: Erneuerung der Kühlwasserversorgung bei ContiTech

» Leuchtturmprojekt für den Klimaschutz: Thermische Großsolaranlage für Radolfzell

» Moderne Technik an historischem Standort: Erneuerung der Trinkwasserversorgung in Greifswald

» Lebensader im Stadtquartier der Zukunft: Das Quartier Q 6 Q 7 in Mannheim

» Wasser marsch! für die Wachstumsregion: Neubau des Wasserwerks Spitzmühle

» Gewappnet für das Jahrhunderthochwasser: Hochwasserpumpwerk für Landshut

» Großer Wirbel um kleinste Teilchen: Spülpumpen für die Trinkwasser-Ultrafiltration

» Vorausschauende Instandhaltung im Industriepark Kalle-Albert: Zuverlässige Überwachung des Kühlsystems

» Willkommene Abkühlung für High-Volume-Druck: Rollenoffset-Kühlwassersystem WKS Kraft Schlötes

» Ein kühler Kopf für die zarte Versuchung: Pumpen für Kühlwassersystem der Weinrich Schokoladenfabrik

» Für die perfekte Welle: Pumpen für neuartige Surfanlage im Mailänder Aquapark Idroscalo

» Mehr Transparenz – mit KSB Guard: Innovative Pumpenüberwachung in der Kläranlage Altenstadt

Fernsehstudio während einer Live-Übertragung, im Vordergrund Bildmischer und Kontrollmonitore

EIN FIRMEN-EVENT MIT 700 MITARBEITERINNEN UND MITARBEITERN . . . Gleichzeitig an 10 Standorten in 4 Ländern ausgetragen . . . Über eine Live-Video-Übertragung im Rahmen einer eigens hierfür produzierten TV-Show miteinander verbunden: Dieses Mammutprojekt realisierte ich als Produzent, Autor und Regisseur für KSB, den Hersteller von Pumpen und Armaturen mit Sitz in Frankenthal. Für die technische Realisation des Video-Livestreams und die Bereitstellung der Kamerateams an den 10 internationalen Standorten war Vsonix zuständig. Den Veranstaltungsrahmen gestalteten die Eventprofis der Teamgeist AG mit ihrer Global tabtour. Durch die Livesendung, die im eigens dafür installierten Studio aus dem KORN´S in Nürnberg gesendet wurde, führte der charismatische Moderator Mathias Braun.

» ORANGEN AUF DER ETTIKETTIERMASCHINE « Für BIZERBA, den Hersteller von Waagen, Schneidemaschinen und Kennzeichnungssystemen mit Hauptsitz im baden-württembergischen Balingen produzierten wir drei Animationsfilme für den Messeeinsatz. Allen Filmen liegt die Idee zugrunde, ein Produkt aus dem Foodbereich zum Leben zu erwecken, das BIZERBA’s Hausfarbe Orange trägt. Was liegt demnach näher, als Orangen zu animieren, die in diesem zweiten Film auf einer Etikettiermaschine eine Meinungsverschiedenheit austragen, welche schließlich durch ein Etikett beigelegt wird. BIZERBA zeigt die Filme auf allen zentralen Food-Messen Europas. Die amüsante 3D-Animation lockert das ansonsten eher technische Realfilmprogramm des Messestands auf unterhaltsame und gleichzeitig informative Weise auf.

Produktion, Buch + Regie: Nicolas Rutschmann
3D-Animation: Stephan Haase
Ton + Musik: Klangerfinder
Kunde: BIZERBA GmbH + Co. KG, Balingen

Ein Poster zeigt mit 3D-Grafiken faslche und richtige Verhaltensweisen bei der Wartung von Lackierstraßen

Für die Dürr Systems AG, den Anlagenbaubauer und Automobilzulieferer aus Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart produzierten wir in den letzten Jahren mehrere Hundert Informationsgrafiken und verschiedene animierte Tutorials in 3D-Animation. Am Anfang stand die Entwicklung und Umsetzung eines Maskottchens, welches die einzelnen Arbeitsschritte erklärt und später auch für Marketingzwecke eingesetzt wurde. Die Tutorials kommen im Wartungsbereich von Lackierstraßen zum Einsatz, welche bei Automobilherstellern rund um den Globus installiert sind. Sowohl bei den Grafiken als auch bei den animierten Tutorials bestand für uns die Herausforderung darin, das Bild jeweils selbsterklärend zu gestalten – also weitgehend ohne Bildunterschriften und im Falle der Animationen ohne Sprecher auszukommen. So war gewährleistet, dass Tutorials und Grafiken ohne großen Adaptionsaufwand in unterschiedlichsten Sprachregionen und Kulturkreisen auf der ganzen Welt eingesetzt werden können.

Produktion, Regie + Design: Nicolas Rutschmann
3D-Animation + Umsetzung: Stephan Haase
Kunde: Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Science und Fiction: Ein Urknall, verschmelzende Materie und ein kleines Raumschiff, das die zerklüfteten Höhlen eines Meteoriten erkundet. Also unendliche Weiten und ferne Zukunft? Nein, der Handlungsort dieses Imagefilms ist mikroskopisch klein und zweitens Realität. Der geheimnisvolle Planet ist tatsächlich ein Molekül und das rote X steht für das Biotech-Unternehmen Crelux. Die Mission: Im Auftrag der Pharmaindustrie die exakte Wirkung von Medikamenten bestimmen und lokalisieren.

Drehbuch, Regie + Produktion: Nicolas Rutschmann
3D-Animation: Stephan Haase
Musik: Nicolas Rutschmann
Auftraggeber: Crelux GmbH, Martinsried.

Im Auftrag der BIOPRO Baden-Württemberg produzierte ich über 20 Wissenschafts-Filme in deutscher und englischer Sprache. Die Filme werden im Schulunterricht, auf Messen und Informationsveranstaltungen eingesetzt. Das Budget war begrenzt, deshalb entschloss ich mich, den Fokus auf Text und Audioproduktion zu legen und für die Animation eine kostengünstige Lösung zu finden – sie sollte eher illustrativen Charakter haben. Ich erweckte Fotos durch Kamerafahrten und Partikel-Animationen zum Leben und animierte vorhandene 3D-Modelle. Der wichtige Inhalt wird hingegen durch eine lebendige Sprache und spannungsreiche Musik transportiert.

Regie, Animation + Produktion: Nicolas Rutschmann
Ton + Musik: Klangerfinder
Auftraggeber: BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Stuttgart

EIN IMAGEFILM AUS DEM JAHR 2004, dazu im heute nicht mehr zeitgemäßen 4:3-SD-Format aufgenommen – und doch liegt mir der Film nach wie vor am Herzen, da ein sehr gewitztes Drehbuch die Grundlage bildet. ISOTRONIC, der innovative Elektronik-Produzent aus dem baden-württembergischen Horb kam damals mit dem Wunsch auf mich zu, für das Firmenjubiläum einen Film zu produzieren, der die weltweiten Aktivitäten des Unternehmens und seine Produktvielfalt darstellt. Wie bei manch anderen Produktionen auch war es hier nicht möglich, das Unternehmen mit klassischen Filmaufnahmen in ein attraktives Licht zu setzen. Das Firmengebäude gab zwar optisch einiges her, aber die gesamten Fertigungsprozesse fanden vor allem in Asien statt und die Reisekosten hätten das Budget gesprengt. Also ging ich daran, den roten Faden für eine Geschichte zu entwicklen, in der die Trickfigur "Iso" auf unterhaltsame Art durch die Handlung und damit durch die Firmengeschichte führt. Meine Idee stieß bei ISOTRONIC auf positive Resonanz und schließlich hielten wir einen Film in vier verschiedenen Sprachversionen in den Händen, der auf spannende Art 3D-Computeranimation und Realszenen vereint.

Drehbuch, Regie + Produktion: Nicolas Rutschmann
Kamera: Michael Arnieri
3D-Animation: Stephan Haase
Ton + Musik: Klangerfinder
DVD-Produktion: Nicolas Rutschmann
Kunde: ISOTRONIC Metzger KG, Horb

SNATCHY ist das beste Sicherheitssystem der Welt. Einbrecher, Mörder und Vandalen sind willkommen, SNATCHY hält für jeden eine Lektion bereit. Zugegeben: Bei diesen drei Studien einer Konfrontation von Commercial und künstlerischem Kurzfilm handelt es sich um meine Abschlussarbeit, die 1990 an der Kunstakademie Stuttgart entstand. Da sie aber trotz Grobkörnigkeit und handgemachter Visual Effects nach wie vor für Aufmerksamkeit sorgt, habe ich mich entschlossen, die drei Spots weiterhin hier zu präsentieren.

Der Protagonist: Albert Frank
Drehbuch, Regie + Produktion: Nicolas Rutschmann
Kamera: Hans Eder
Schnitt: Eva Schaaf
VFX + Animation: Nicolas Rutschmann
Sounddesign: Marco Fioravanti
Musik: Nicolas Rutschmnann

» Kontaktieren Sie uns: post@rutschmann.de oder +49 (0)711 480 85 40

« ZURÜCK ZUR HOMEPAGE «